SELBSTHILFEGRUPPEN

  • Suchtselbsthilfegruppe "Kreuzbund" - immer montags 19.30-20.30 Uhr
  • Anonyme Alkoholiker und Angehörigengruppe AL-ANON - immer freitags 20.00-21.00 Uhr - Gruppe pausiert momentan wegen der hohen Inzidenzen
  • Selbsthilfegruppe für Menschen mit Zwangserkrankung - einmal im Monat freitags 18.30-19.30 Uhr - Gruppe pausiert momentan wegen der hohen Inzidenzen


  • Gruppe für Menschen mit Depression - einmal im Monat dienstags 19.00-20.30 Uhr
  • Trauertreff - einmal im Monat mittwochs 18.00-20.00 Uhr - Gruppe pausiert momentan wegen der hohen Inzidenzen
  • Frühstück für alleinerziehende Eltern - einmal im Monat sonntags 9.30-12.00 Uhr - Gruppe pausiert momentan wegen der hohen Inzidenzen


AKTUELLES: Bitte beachtet die Änderungen durch die verschärfte Corona-Lage

Auch die Selbsthilfegruppen dürfen sich nun wieder unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in den Räumen des Familienzentrums treffen. Es gilt die 2G-Regelung.

Der „Kreuzbund“ für Menschen mit Suchterkrankung und deren Angehörigen trifft sich wöchentlich montags von 19.30-20.30 Uhr. Die Anonymen Alkoholiker und die Angehörigengruppe AL-ANON ist jede Woche freitags von 20.00-21.00 Uhr im Mittendrin.

Am Freitag, den 09.07.2021 findet von 18.30-19.30 Uhr wieder das erste Monatstreffen der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Zwangserkrankung statt.

Die Gruppe für Menschen mit Depression findet unter Leitung der Diplom-Psychologin Evelyn Gäbler einmal im Montag dienstags von 19.00 - 20.30 Uhr statt. Herzlich eingeladen sind Betroffene, Angehörige und am Thema Interessierte. Die Teilnahme an den Gruppentreffen ist dank der Unterstützung durch die Stadt Kemnath und liebe Spenderinnen und Spender kostenlos.

 

Anmeldung für alle Veranstaltungen, und weitere Informationen im Familienzentrum Mittendrin unter 09642/70 33 800 oder team@mittendrin-kemnath.de